Archiv für Bier

Stärkere Knochen durch Bier

Eine Studie belegt, dass Bier besonders gut für den Knochenaufbau von Frauen ist. Dabei ist natürlich der mäßige Bierkonsum gemeint 🙂 Also von wegen Bier ist nur etwas für starke Männer.

In der Studie haben spanische Forscher Gesundheitsdaten von knapp 1.700 Frauen untersucht. Sie haben dabei festgestellt, dass die Knochendichte bei den Damen besonders hoch ist, die gelegentlich Bier trinken. Dem Team von der Universität Extremadura in Cáceres fiel auf, dass die Knochenwerte gerade im direkten Vergleich zu Nicht-Trinkerinnen besser sind.

Jedoch kennen die Forscher die Gründe dafür noch nicht. Sie vermuten, dass nicht der Alkohol im Gerstensaft für die härteren Knochen verantwortlich ist, sondern eventuell pflanzliche Stoffe. Daher betonen die Wissenschaftler bei der Veröffentlichung ihres Ergebnisses ausdrücklich, dass sie niemanden zu regelmäßigem Bierkonsum animieren möchten.

Die Definition des mäßigen Bierkonsums wurde in der Studie sehr großzügig gehandhabt: Es wurden diejenigen Frauen als leichte oder gelegentliche Biertrinkerinnen eingestuft, die in einer Woche weniger als 280 Gramm Alkohol zu sich nehmen. Das entspricht maximal 21 mittelgroßen Gläsern Bier – und übersteigt die allgemeinen Verzehrempfehlungen um mehr als das Doppelte.

Advertisements

Was ist das beste Bier Deutschlands ? (Interview)

bestesbierBier ist der Deutschen liebstes Getränk. In kaum einem anderen Land gibt es so viele unterschiedliche Biersorten und Brauereien. Nicht umsonst ist deutsches Bier auch in der ganzen Welt berühmt.

Nun bin ich auf einen Blog gestoßen, auf dem deutsche Biere vorgestellt werden und auf dem man für das Bier abstimmen (voten) kann, das man persönlich als das beste Bier Deutschlands empfindet.

Der Betreiber des Blogs, Mike Bauernberg hat uns ein kurzes Interview gegeben. Danke an dieser Stelle!


Stellen Sie bitte Ihren Blog kurz vor!

Das beste Bier Deutschlands ist ein Blog, in dem unterschiedliche deutsche Biersorten beschreiben werden. Die Leser haben die Möglichkeit diese Beschreibung mit Ihrer eignen Meinung zu kommentieren und auch abzustimmen. Man kann also sagen, ob man das Bier sehr gut findet, eher mittel oder schlecht. Ziel ist es, eine Plattform für Biere bzw. Bierfreunde zu bieten. Es ist witzig gemeint, aber auch ernsthaft zur gleichen Zeit.

Nach einem Jahr soll dann anhand der votings, der Gewinner bekanntgegeben werden.


Wie haben Sie mit Ihrem Blog angefangen?

Ich habe mich länger mit dem Thema Bier auseinandergesetzt und mir gedacht, dass es doch interessant wäre, die unterschiedlichen deutschen Biere einmal vorzustellen und unabhängig bewerten zu lassen.

Was war der größte Erfolg Ihres Blog?

Bisher war der größte Erfolg, dass wir auf einigen relevanten keywords schon recht hoch bei google eingestiegen sind, obwohl wir erst einen pagerank von 0 haben.

Welche Themen interessieren Ihre Benutzer am meisten?

Natürlich Bier. 😉 aber unter den verschiedenen Sorten ist das Münchner Augustiner bisher Spitzenreiter und damit auch heißer Favorit für den Titel Bestes Bier Deutschlands.

Welche Ziele haben Sie sich gesetzt und sind diese erreicht worden?

Wir möchten möglichst viele Biere vorstellen und dann natürlich auch möglichst viele Leser gewinnen. Noch stehen wir am Anfang, aber mit dem Start sind wir schon sehr zufrieden.

Gesund Trinken und Wohlfühlen

Mein Blog heißt ja „gesund essen“…..aber natürlich gehört das Trinken auch dazu. 😉

Gerade in der warmen Jahres- oder Urlaubzeit gilt es sich mit diesem Thema auch mal ausführlicher zu beschäftigen.

Ganz allgemein gilt natürlich, wenn man besonderer Hitze ausgesetzt ist, dann verliert der Körper Flüssigkeit und die muss man ihm unbedingt zurückgeben. Darum gilt es immer darauf zu achten, genug zum trinken zur Verfügung zu haben.

Aber was gilt es zu trinken? Der Sommer heißt in Bayern ja nicht umsonst die Biergartenzeit.

Wie gemütlich oder angenehm es auch immer sein mag, aber Alkohol und Hitze sind eine sehr gefährliche Kombination. Der Körper reagiert sehr kritisch darauf und schwere Ausfälle bis hin zum Herzinfarkt sind möglich. Wer auf den Biergarten nicht verzichten will, der sollte darum bis zum Abend warten, bis er sich seine erste Maß bestellt. Auf keinen Fall aber in der prallen Sonne einen Liter nach dem anderen einstellen.

Dasselbe gilt natürlich auch für andere alkoholische Getränke. Vorsicht auch vor Cocktails mit Eis. Diese erfrischen nur scheinbar, denn der Alkohol wirkt da natürlich ebenso.

Generell gilt es auch eiskalte Getränke zu vermeiden, vorausgesetzt man möchte sich nicht den Magen verderben.

Auch Kaffee ist nix, weil das Koffein dem Körper noch zusätzliche Flüssigkeit entzieht.

Am besten….und wer schon mal in südlichen Ländern war, der weiß das auch, ist Tee. Es löscht den Durst und ist in der warmen Jahreszeit auch am besten bekömmlich.

Natürlich sehnt man sich bei Hitze nach etwas kaltem….aber der warme Tee ist das Richtige!

Döner….

Seit zwei Tagen hat es mich erwischt…..ich war auf einem dieser EM Feiern….natürlich gab’s ein paar Bier mehr, als ich sie normalerweise getrunken hätte 😉 und wenn man erstmal ein paar Bier mehr hat….dann….wer kennt es nicht….kommt auch der kleine Hunger. In der Werbung löst man den kleinen Hunger ja mit einem Mü….Milchreis….aber wer schon mal so einen richtigen Bierhunger hatte…der weiß natürlich, dass es mit so was eben nicht getan ist. Ich bin daher rüber zum nächsten Dönerladen….und hab mir so ein türkisches Zauberbrötchen mit Fleisch und Knoblauchsauce gegönnt.

Es soll ja nun nicht gegen die türkische Nationalspeise gehen…aber das Ding war schlecht….ich bin schon mit einem „Stein“ im Magen schlafen gegangen….und am nächsten Tag war dann Durchmarsch angesagt. 😦

Ich habe dann erstmal viel Tee getrunken…..und Reis mit Knoblauch (eigentlich sollte man bei Magenbeschwerden keinen Knoblauch nehmen…ich schwöre aber darauf) gegessen….und Coca Cola mit Salzstangen…..die ganzen Hausmittel eben…..aber so richtig auf dem Damm bin ich einfach nicht, und das ärgert mich gewaltig. Ich weiss auch nicht, wie man’s anders behandeln sollte…..als auf die alte Hausmedizin-Art.

Aber ich bin mir sicher….hätte ich mich gesünder ernährt…also vielleicht ein-zwei Bierchen weniger. Und keinen Döner danach, dann würde auch mein Magen jetzt nicht so verrückt spielen.

Alles liebe!