Archiv für Alkoholfrei

Meine persönlichen Erfahrungen beim Abnehmen

Vielleicht mal ein paar kurze Informationen zu meinen persönlichen Erfahrungen beim Thema Abnehmen. Bei mir ist das Problem, ich esse zu gerne und abends schmeckt es mir am besten. Vor dem Fernseher noch eine Tüte Chips und ein-zwei Gläser Wein und schon wundert man sich, warum man dick geworden ist. Also richtig dick war ich nie, aber ich hatte schon mal ein paar Pfunde mehr, als mein Idealgewicht zugelassen hätte.

Und dann habe ich mich von meinem Partner getrennt oder eigentlich eher er von mir. Anstatt mir noch eine Frustrolle zusätzlich anzulegen, habe ich den ganzen Frust und vor allem meine Wut mit in den Fitnessraum genommen und dann ging es los für mich. Jeden Tag 2h Training (vor allem Gewichte).

Da habe ich ganz schön abgenommen, ohne meine Ernährung….wenigstens bewusst, umzustellen. Mir hat danach mal ein Trainer gesagt, dass man beim Kraftsport viel länger und daher mehr verbrennt, als zum Beispiel beim Laufen. Ich selbst glaube seitdem daran.

Irgendwann habe ich dann aber wieder mit dem Training aufgehörtund mit der Zeit klopften die Pfunde auch wieder an meine Tür (irgendwie habe ich sie hereingelassen).

Ein Jahr später habe ich dann vor Ostern mit dem Fasten angefangen:

keine tierischen Produkte mehr

viel Salat und asiatisches Gemüse

nicht mehr abends essen

keine Chips

und vor allem KEIN ALKHOHOL.

Ich weiss auch nicht wieso, aber wenn ich mir vornehme keinen Alkohol mehr zu trinken, dann fängt in meinem Freundeskreis die Partyzeit an. Ich bin immer eingeladen und umso schwerer fällt es mir auf einen angebotenen Drink zu verzichten.

Aber ich bin hart geblieben und der Erfolg war unglaublich. Ich war gertenschlank.

Danach habe ich wieder Sport gemacht und meine Ernährung umgestellt bzw. wie beim Fasten beibehalten , Salat und Asiatisch, aber mit Puten- oder Hähnchenfleisch.

Seitdem halte ich mein gewicht. Das war/ist mein persönliches Erfolgsrezept.

Advertisements