Archiv für Die Welt erkunden

Was leichtes für den Sommer: Orange-Safran-Risotto

Orangen schälen und von der weißen Haut befreien. Filets aus den Trennhäuten lösen. Saft dabei auffangen. Zuckerschoten waschen und Fäden entfernen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Rapsöl erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten.

Reis einstreuen und so lange rühren, bis er hell und durchscheinend ist. Eine Tasse Gemüsebrühe angießen. Flüssigkeit unter ständigem Rühren verdampfen lassen. Safran in 1 EL heißem Wasser auflösen und zum Orangensaft geben. Mit der restlichen heißen Brühe vermischen. Wenn die Brühe im Topf fast verdampft ist, wieder etwas angießen und den Reis leise köchelnd weitergaren. Es sollte nur so viel Flüssigkeit im Topf sein, dass der Reis gerade bedeckt ist.

Nach etwa 15 Minuten die Erbsen dazugeben und mitgaren. Nach etwa 20 bis 25 Minuten (die gesamte Brühe sollte fast verkocht sein) die Zuckerschoten dazugeben und 2 Minuten mitköcheln. Orangenspalten und saure Sahne hinzufügen und heiß werden lassen. Der Reis sollte jetzt gar sein, also außen weich sein, aber im Inneren noch Biss haben. Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Zutaten Für 2 Personen:

2 kleine Orangen

125 g Zuckerschoten

1 kleine Zwiebel

1 EL Rapsöl

150 g Rundkornreis (Arborio oder Milchreis)

500­-700 ml heiße Gemüsebrühe

1 Msp. Safran

125 g Erbsen

50 g saure Sahne (10 % Fett)

Salz

schwarzer Pfeffer

Advertisements