Abnehmen durch üppiges Frühstück

Frühstücken wie ein Kaiser, zu Mittag essen wie ein König, zu Abend essen wie ein Bettler – das weiß der Volksmund zu berichten. Und auch Ernährungswissenschaftler sind sich einig, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist. Dennoch verzichten 28 Prozent der Europäer auf die regelmäßige Mahlzeit am Morgen und begnügt sich statt dessen mit einem schwarzen Wachmacher. KiloCoach-TM

In Deutschland verlassen rund 10 Prozent der Bürger das Haus mit leerem Magen. Dabei gehen Männer mit 12 Prozent häufiger leer aus als Frauen mit 8 Prozent. Rund 25 Prozent frühstücken erst auf Arbeit, weitere 25 Prozent genehmigen sich nur gelegentlich einen vollen Teller am Morgen.

Frühstücksverweigerer tun sich keinen Gefallen. So riskieren sie nicht nur leere Energietanks und damit verbunden eine schwindende körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, sondern außerdem pfundige Spätfolgen. Denn eine Langzeit-Studie der amerikanischen „National Weight Control Registry“ belegt: Wer auf das Frühstück verzichtet, erhöht sein Risiko, übergewichtig zu werden. Sein Idealgewicht erreicht man so nicht.

Die „National Weight Control Registry“ wertet in einer Langzeit-Studie seit 1994 das Verhalten von inzwischen mehr als 5000 Menschen aus. Alle haben es geschafft, mindestens 15 Kilo abzunehmen und ihr Gewicht mindestens ein Jahr lang zu halten. Der durchschnittliche Gewichtsverlust der Studienteilnehmer liegt sogar bei 33 Kilo, die sie im Schnitt seit sechs Jahren nicht wieder angefuttert haben. Doch wie sieht ihre Erfolgsstrategie aus?

Die Auswertung von Fragebögen, die die Teilnehmer regelmäßig auszufüllen haben, ergab, dass es zahlreiche unterschiedliche Strategien im Kampf gegen die Rettungsringe gibt. Doch eines vereint die meisten Teilnehmer: Die übergroße Mehrheit frühstückt regelmäßig. Stolze 78 Prozent gaben an, das Frühstück nie ausfallen zu lassen. Studienleiter Dr. Jim Hill von der University of Colorado ist sich sicher, dass dies ein deutliches Zeichen für die große Bedeutung des Frühstücks im Kampf gegen Übergewicht ist. Untersuchungen an der Harvard Medical School und der University of Massachusetts geben ihm recht. Wer das Frühstück regelmäßig ausfallen lässt, trägt demnach ein um bis zu 450 Prozent höheres Risiko, übergewichtig zu werden. Wenn sie auch schnell abnehmen möchten, nicht das Früchstück vergessen.

Advertisements

5 Kommentare»

  Ilona Zubrod wrote @

Beim Frühstück sollte man nicht nur an den Zusammenhang mit dem Körpergewicht denken. Wenn Sie ein wichtiges Meeting haben, ein Bewerbungsgespräch oder eine Prüfung, dann sollten Sie an diesem Tag unbedingt frühstücken. In Studien konnte gezeigt werden, dass wer nicht frühstückt, mehr Fehler macht.
Ilona Zubrod (Ernährungsberaterin für http://www.bewusst-waehlen.com)

  Wim van Winterswijk wrote @

Ein wirklich beeindruckendes Studienergebnis! Scheinbar aussagekräftig und am Ende reicht es für dem Wissenschaftler sogar zu einem: „Dr. Jim Hill von der University of Colorado ist sich sicher“.

Ach, übrigens, sind Italiener (die oft nur den schwarzen Wachmacher einnehmen) durchschnittlich eigentlich adipöser als Menschen in Frühstücksnationen wie den Deutschen? Oh, schon wieder so ein monokausaler Ansatz…

  Lothar Seifert wrote @

Ohne Frühstück fühle ich mich nicht wohl. Ich kann die nicht verstehen, die aus irgendwelchen Gründen morgens mit knurrendem Magen aus dem Haus gehen. Nicht nur die Gesundheit, sondern auch ein Stück Lebensqualität bleiben hier auf der Strecken.
Massage Infos

  André Loibl wrote @

Hallo!! 🙂

Ja, es ist wirklich wahr – ein gesundes (und am besten noch warmes!!) Frühstück gibt viel Power und Energie für den Tag. Gerade wenn man viel zu tun hat, ist es wichtig, sich genügend Power für den Tag zu holen!! 🙂

Ich esse morgens oft Apfel-Stücke mit ein paar gekochten Körnern in die Pfanne geworfen – ein Teelöffel Sirup und ein paar Eier drüber – klingt im ersten Moment zwar komisch, ist aber sehr lecker! :-)) Und gibt viel Power!! :-))

Liebe Grüße,

André Loibl (Entwickler des Programms für Abnehmen im Schlaf

  Hennii wrote @

ich glaube, dass noch viel mehr Leute nicht frühstücken, sie trauen sich nur nicht, es zu sagen, da sie eigentlich wissen, dass frühstücken gesund ist…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: