Die clevere Art, einen Bikini zu wählen

Der Sommer bedeutet Sonne, Hitze, Urlaub, Strand und natürlich Einkaufen – vornehmich Bademode. Aber für viele Frauen ist der Kauf eines Bikini eine regelrechte Qual, besonders wenn man nicht gerade mit den Maßen eines Covermodels gesegnet ist. Wie viele von uns waren nicht dem Verzweifeln nahe, weil wir keinen passenden Bikini finden konnten, oder einen Bikini gewählt haben, der beim Blick in den Spiegel sehr… ernüchternd war. Ber der Bikini muß nicht unbedingt der Todfeind sein – denn auch wir Normalsterbliche können durchaus m ein Paar Kunstgriffen dafür Sorgen, das wir einen Bikini bekommen, der unserer Figur schmeichelt. Und wie wir sehen werden, ist dies nichtmal so schwer zu erreichen, wie es sich die meisten von uns vorstellen.

Denn Bademode ist ja schließlich auch nur Mode und es gibt keinen Grund weshalb für einen Bikini nicht genau die selben Regeln gelten sollten, wie für alle anderen Kleidunsstücke auch, was optische Effekte und Tricks angeht. Am wichtigsten ist, wie nicht schwer zu raten, die Farbe des Bikini. Die bekannte Faustregel lautet: Helle Farben betonen und dunkle Farben erreichen das genaue Gegenteil davon. Es gibt zahlreiche Kombinationen, um geschickt einen Bikini zu wählen, der durch seine Farbe die Figur angenehm betont, von den Problemzonen ablenkt und den Blick auf erwüschte Körperteile zieht. Hinzuzufügen wäre noch, das leuchtende Farben am besten dazu geeignet sind, zu betonen – und das Gegenteil gilt natürlich für matte Farben. Einfarbige Badeanzüge können bereits sehr wirkungsvoll die Figur in ein besseres Licht stellen, aber die besten Resultate erzielt man natürlich mit ein wenig mehr Fingerspitzengefühl – und geschikte Farbkombinationen mit Kontrasten zwischen hellen und dunklen Farben sind meistens noch wirkungsvoller, als einfarbige Bikinis.

Advertisements

1 Kommentar»


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: