McDonald’s verzichtet auf Fleisch von kastrierten Schweinen

Ab 2011 will McDonald’s spätestens kein Schweinefleisch von kastrierten Tieren mehr verwenden.

Die Fastfood-Kette teilte am Dienstag in München mit, dass man bis dahin ausschließlich Schweinefleisch von Betrieben verwenden will, die den Standard des QS-Prüfsystems entsprechen und bei der Ferkelkastration Schmerzmittel einsetzen.

Der Hintergrund dazu ist, dass in Deutschland Ferkel in den ersten Tagen nach der Geburt ohne Betäubung kastriert werden dürfen. Dies sei eine sehr schmerzhafte Prozedur, kritisieren Tierschützer. Die Kastration soll die mit der Geschlechtsreife männlicher Tiere entstehende Geschmacksveränderung des Fleisches verhindern.

Statt der Kastration fordert der Deutsche Tierschutzbund eine Impfung gegen den Ebergeruch oder eine Kastration unter Betäubung. Die Tiere schon vor der Geschlechtsreife zu schlachten sei aber der beste Weg – denn dann sinkt die Menge des produzierten Schweinefleischs, weil die jungen Tiere nicht so viel Gewicht auf die Waage bringen. McDonald’s forderte die deutsche Landwirtschaft auf, auf die Ferkelkastration zu verzichten. Anderenfalls werde das Unternehmen sein Schweinefleisch im Ausland einkaufen.

Advertisements

2 Kommentare»

  Martin wrote @

Wie nett von McDonalds.
Wahrscheinlich werden dann stattdessen ein paar Leute gefeuert, weil dadurch ein paar Millionen Euro weniger Gewinn gemacht wird.

  HeikeStar wrote @

Politisch korrekte Handlungen sind immer ein Mittel, um das Image eines Unternehmens aufzubessern. Und um das Image geht es einer so großen Firma nun einmal. Ich denke nicht mal, dass sie dadurch Verluste einfahren werden. Wahrscheinlich wird es so sein, dass sie ohnehin das Fleisch im Ausland holen (zumindest bis der nächste Tierkrankheitsskandal kommt und die Leute nach „Fleisch kontrollierter Herkunft“ fragen) und die Äußerung nur getroffen haben, um ihr Image zu steigern.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: