Schokolade einmal anders

chokolade-sukkerslave-adviceas-1453531-lIch kenne kaum jemanden, der nicht gerne Schokolade isst, und weil die verführerische Sünde nicht besonders gut für den Körper ist, verzichten wir manchmal darauf, obwohl neulich eine andere Seite der Schokolade gezeigt wurde. Schokolade ist sogar sehr gut für den Körper, aber für die Aussenpflege. Es gibt schon Schokoprodukte für fast jedes unserer Körperteile: Massageöle mit Schokoladenextrakten, Gesichtsmasken, Haarkurspray, Lippenbalsam, Schokobad, Body Lotion usw.  Die Flavonoide und Polzphenole schützen die Haut und mildern die Fältchen.

 

Die Schokomaske kann man auch zu Hause selber vorbereiten, dazu braucht man nur 2 Zutaten 100g Vollmilchschokolade  und 1 Esslöffel Jojobaöl. Die beiden Zutaten werden zusammengeschmolzen, nachdem wir es ein bisschen abkühlen lassen, sonst  verbrennen wir unser Gesicht. Wenn die Maske nicht zu heiß und ertragbar ist sollen wir die Maske mit Hilfe einer Pinsel oder mit der Hand auftragen. 15 Minuten müssen wir das einwirken lassen und dann abwaschen.

 

Einen Schokobad kann sich jeder einmal gönnen, und es ist leichter gemacht als gedacht. Man braucht dazu 80g Kakaobutter, 60g Pflanzenöl ( Mandel-, Avocado-, oder Olivenöl), 15 ml Fluid Lecithin Super.

Die Kakaobutter mit dem Öl im Wasser schmelzen und danach die Lecithin hinzugeben. Danach die Masse in einen Eiswürfelbreiter  geben und in den Kühlschrank stellen. Die Würfel dann kurz vor dem Baden ins Wasser tun, und versuchen das Badewasser wegen dem Duft nicht zu trinken! 😉

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: