Das perfekte Essen

glas_restaurant_flowers_265071_l

Wer den ersten Frühling hinter sich gebracht hat, der kann nachvollziehen, was ich meine. Man hat seinen Angebeteten endlich das erste Mal zu sich nach Hause eingeladen und möchte ein romantisches Candlelight-Dinner zaubern, denn Liebe geht ja bekannter Weise durch den Magen. Tisch und Zimmer zu dekorieren und in ein warmes Kerzenlicht zu tauchen, das gelingt und noch am leichtesten, bei der Auswahl der Frisur und Garderobe wird es schon etwas schwieriger, doch die Entscheidung, was wir kochen überfordert uns gänzlich. Es darf nicht zu lange dauern, dafür ist keine Kraft und keine Zeit vorhanden, es darf nicht zu schwer sein, denn nach einer Fresslähmung würde der Abend garantiert nicht romantisch weitergehen. Glücklicherweise schenkt uns die so beliebte italienische Küche eine Auswahl an leicht zubereiteten Speisen, die in ihrem Anspruch auch einer perfekten Verführung genügen.

Die erste, etwas teurere Variante ist eine Auswahl an Antipasti und Fingerfood mit einem schönen Rotwein. Hier braucht man sich nicht in die Küche zu stellen und das Essen verläuft schön unkompliziert. Was gehört zu einem Antipasti-Teller? Für mich sind die Grundzutaten eingelegte Paprika und Auberginen, getrocknete Tomaten, frische Oliven, Zwiebeln in Balsamico, Backpflaumen im Speckmantel, Mozarellasticks und natürlich das beste frische Baguette, was zu bekommen ist. Als Fingerfood ergänzen den Teller kleine Spieße von gebratener Hühnerbrust, etwa Honigmelone und Hackfleischbällchen im Sesammantel.

Natürlich gibt es noch viele andere ausgefallene Dinge, aber die Standards genügen eigentlich, denn das Essen sollte auch nicht zu sehr von einem selber ablenken.

Die zweite Variante ist ein Nudelgericht. Es sollten keine Spaghetti sein, denn nicht jeder hat den Umgang mit der Gabel (und Löffel?) perfekt erlernt und wir wollen ja kein Malheur erleben. 🙂 Am besten sind Rigatoni für einen solchen Abend. Sie sehen gut aus und nehmen die Soße besser auf, als viele andere Nudelsorten. Farfalle wären auch möglich, sind aber nicht so edel. Dazu kochen wir eine Tomatensuppe mit Flusskrebsschwänzen. Sie sollte schön glatt sein, am besten passiert und mit etwas Sahne oder Creme Fraiche verfeinert.

Zu beiden Gerichten servieren wir einen trockenen italienischen Rotwein, bitte keinen spanischen Rioja, denn der ist nun wieder zu trocken. Ich würde auch keine Grappa oder Espresso reichen, denn wir wollen ja fit bleiben. Sehen sie zu, dass ihr Gast sich nicht überisst, denn dann wird aus der perfekten Verführung ein perfektes Desaster. Die aufgestellten Regeln gelten übrigens für Männlich und Weiblein. Männer sollten lediglich überlegen statt des Rotweins lieber einen milden Weißwein anzubieten, denn viele Damen lieben es nicht, wenn die Farbe ihres Lippenstiftes mit dem tiefen Rot des Weines gemischt wird.

Advertisements

1 Kommentar»

  Svea wrote @

Und Eis kann ich als Dessert auch nicht empfehlen, denn das ist mir mal beim ersten Date auf mein Dekolleté gelaufen. Nicht gerade sehr angenehm, wenn der angehende Partner immer wieder auf den Eisfleck im Top starrt…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: