Abnehmen auf Italienisch

obesity-disneyworld-277827-l

In einer italienischen Gemeinde hat der Bürgermeister die Probleme der Fettleibigkeit erkannt und Preise für all diejenigen ausgelobt, die abnehmen. Trotz der angeblich so gesunden italienischen Küche sind in Italien ca. 35% der Menschen übergewichtig. Inzwischen hat sich das Modell auch in Deutschland herum gesprochen und im Fernsehen konnte man sehen, wie ein Dorf in Ostdeutschland gemeinsam fastete. Mit Erfolg, denn selbst ein Jahr nach Ende der Fastenperiode waren fast alle Einwohner schlanker als zuvor. Sie hatten ihren neuen Lebensstil konservieren können und leben jetzt gesünder. Ob sich solch ein Programm auf ein ganzes Land überträgen lässt, das muss bezweifelt werden, doch in kleinen Gemeinschaften hat es funktioniert.

Fettleibigkeit beginnt im Gehirn, es sind die Lebensgewohnheiten, die sich einprägen, aber auch ganz banale physiologische Vorgänge, bei denen das normale Sättigungsgefühl ausbleibt. Magenbänder können helfen, werden aber nur in ganz wenigen Fällen von der Krankenkasse bezahlt.

Wer Kinder hat, der sollte schon frühzeitig anfangen, den Kindern eine gesunde Ernährung zu geben und sie daran zu gewöhnen, viel Obst und Salat zu essen. Die Gewohnheiten, die wir uns in jungen Jahren aneignen, spielen später eine große Rolle, denn selbst wenn vielleicht durch den Einfluss von Freunden eine McDonalds-Phase einsetzt, so kann man später leichter wieder zu einem gesunden Essverhalten zurückfinden.

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: