Violette Tomaten vermindern Krebs

Die Farbe Lila hält Einzug in die Küchen der Welt. Jedenfalls wenn es nach dem Wunsch britischer Forscher geht, die in einem Genexperiment die Erbanlagen von Tomaten verändert haben. Ziel war es, eine herkömmliche Tomate so zu verändern, dass sie den in Brombeeren und Heidelbeeren enthaltenen Farbstoff Anthocyane vermehrt produziert, der in Tierversuchen Mäuse vor Krebs geschützt hat.

Das Experiment ist gelungen, denn die Mäuse, die mit den lila Tomaten gefüttert wurden lebten länger als Mäuse, die mit herkömmlichen roten Tomaten gefüttert wurden. Für den Versuch hatte man Mäuse genommen, die besonders anfällig für Krebs waren und weniger als 200 Tage zu leben hatten.

Offen bleibt, wieso die Mäuse nicht einfach mit Brombeeren gefüttert wurden? Es gibt kaum ein „Kraut“, dass sich so unheimlich vermehrt und daher kann ich keinen Grund erkennen, wieso man Tomaten manipuliert um etwas zu bekommen, das uns die Natur schon längst selber liefert. Sollte ihnen aber in Zukunft eine Tomate mit der Farbe Lila begegenen, dann greifen sie zu, es ist keine überdimensionale Brombeere, sondern ein kostenloser Krebsschutz.

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: