Welche Diät bringt am meißten?

Die Atkins-Diät:
Eiweiß und Fett sind hier tatsächlich in unbegrenzter Menge erlaubt, Kohlehydrate dagegen nur in ganz kleinen Mengen. Bei der Atkins. Diät geht man davon aus, dass Kohlehydratmangel den Fettabbau im Körper verstärkt – darüber streiten sich die Experten allerdings, weil man bei dieser Diätform ja noch uneingeschränkt fetthaltige Produkte zu sich nimmt.

Für wen ist sie geeignet?
Wenn Sie eiweißreiche Produkte wie Fleisch, Fisch und Eier essen, müssen man sich nicht großartig umstellen. Wenn man allerdings viel Brot, Getreide, Nudeln oder Süßigkeiten verzehrt wird das eine enorme Umstellung.
Vorteile:
Kein Kalorienzählen oder Abwiegen von Lebensmitteln, demnach ein einfaches Prinzip. Dank des Eiweißschubs wenig Hungergefühl.

Nachteile:
Recht einseitige Angelegenheit: Bei langer Durchführung drohen Mineral- und auch Vitaminmangel. Zudem belastet die kohlehydratarme Atkins-Diät neuen Studien zufolge die Gefäße recht stark.

Das nimmt man voraussichtlich ab:
Bis zu zwei Kilo pro Woche

Die Glyx-Diät
Bei diesem Diät-Prinzip werden alle Lebensmittel nach ihrem Glykämischen Index sortiert (Glyx-Wert 1 bis 120). Der Wert symbolisiert, wie sehr das betreffende Lebensmittel den Blutzuckerspiegel erhöht. Die Diät zielt darauf ab, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten und damit Hungerattacken zu vermeiden.

Für wen ist sie geeignet?
Für alle, die gerne reichlich essen, ohne präzise Kalorien zählen zu wollen.
Vorteile:
Diese Ernährungsmethode ist langfristig durchführbar, weil eine abwechslungsreiche Ernährung möglich ist.

Nachteile:
Es ist recht aufwendig und kompliziert für jedes Lebensmittel den Glyx-Wert herauszusuchen .

Das nimmt man voraussichtlich ab:
Bis zu 1,5 Kilo pro Woche

Die Weight-Watchers-Diät
Das Konzept dieses Ernährungsprogramms besteht darin, jedem Lebensmittel einen Punktwert zuzuweisen, der aus den Kcal und dem Fettgehalt der Lebensmittel berechnet wird. Beispielsweise hat eine Scheibe Brot 2 Punkte, ein Glas Vollmilch 3,5 Punkte usw. Die meisten Obst- und Gemüsesorten sind punktefrei, d.h., sie dürfen bis zur Sättigung verzehrt werden. Ebenfalls wichtig: Die Teilnehmer treffen sich regelmäßig, um den Ernährungsplan zu besprechen.

Für wen ist sie geeignet?
Wenn man gerne in der Gruppe abnimmt, ist Weight Watchers ein Thema. Pfunde verliert man hier aber nicht so schnell.
Vorteile:
Die Gruppendynamik kann helfen Fortschritte zu machen. Es dürfen grundsätzlich alle Arten von Lebensmitteln in Maßen verzehrt werden.

Nachteile:
Das ganze Programm ist recht kommerzialisiert. So zahl man 15,- Euro Aufnahmegebühr und knapp 10 Euro pro Treffen. Broschüren und anderes Info-Material kosten ebenfalls.

Das nimmt man voraussichtlich ab:
Bis zu einem Kilo pro Woche

Man muss bedenken, dass zu einer gesunden Diät auch ein Arztbesuch gehört. Einen Arzt suchen kann man auch in einen online Ärzteverzeichnis.

Advertisements

3 Kommentare»

  Blog zum den Themen Abnehmen und Diät wrote @

Am meisten bringt die Diät, die dauerhaft als Ernährungsform beibehalten werden kann. Nicht das „wenige und kurze“ sondern das „anständige und normale“ ist das Patentrezept für eine gute Figur, die auch bleibt.

  Wilhelm wrote @

Wer von einer Diät Wunder erhofft, ist schon mal auf dem Holzweg. Sobald die Einseitigkeit einer jeden Diät aufhört, setzt unweigerlich der Jo-Jo-Effekt ein.
Wer dauerhaft etwas erreichen will, kommt nur ans Ziel mit einer mehr oder weniger konsequenten Umstellung seiner Eßgewohnheiten – also einer ausgewogenen, gesunden Ernährung.
So jedenfalls meine persönliche Erfahrung.

  Mick wrote @

Ich muss mich den Vorrednern anschließen: Dauerhafte Gewichtsabnahme erfolgt nur durch dauerhafte Umstellung der Ernährung in Verbindung mit reichlich Bewegung. „Kurze“ Diäten bringen auch nur „kurze“ Erfolge.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: