Elsässer Flammkuchen

Eine leckere alternative zur Pizza ist der Flammkuchen, den es in den unterschiedlichsten Varianten gibt. Die Herkunft ist, wie der Name schon sagt das Elsass, wo der Flammkuchen etwas vor 100 Jahren Einzug in die Rezeptbücher hielt.

Ein richtiger Elsässer Flammkuchen muss knusprig sein, leicht säuerlich schmecken und natürlich heiß aus dem Ofen frisch auf den Tisch kommen.

Zuerst benötigen wir einen Hefeteig. Dazu sieben wir Mehl in eine Schüssel und drücken eine Mulde hinein. Pro 100g Mehl benötigen wir etwa 8g Hefe, die in das Mehl hineinbröckeln und mit etwas Zucker überstreut wird. ¼ Liter Wasser in die Mulde gießen und die Hefe vorsichtig mit etwas Mehl, dem Zucker und dem Wasser verrühren. Wenn der Teig gut verrührt ist, muss er abgedeckt etwa 30 Min an einem warmen Ort gehen. Danach Salz und 2 EL Olivenöl an den Teig geben und den Teig so gut durchkneten, dass er schön glatt ist. Jetzt kann er schön dünn auf einem Backblech ausgrollt werden.

Für den Belag nehmen wir Creme fraiche, mit etwas Knoblauch verfeinert, und verteilen diese auf dem Teig. Wer möchte, kann auch noch etwas gerieben Hartkäse verwenden. Jetzt Speckwürfel und Zwiebelringe über den Teig verteilen. Da der Teig nur sehr dünn sein darf, sollte man nicht zuviel Belag verwenden, sonst stimmen die Verhältnisse nicht mehr. Gebacken wird der Flammkuchen etwa 15 bis 20 Minuten. Am Ende bestreut man den Kuchen noch geschnittenen frischen Schnittlauch.

Zum Servieren eignet sich ein großes dünnes Holzbrett, auf dem der Flammkuchen vorgeschnitten wird. Zum Esse nimmt man ihn dann in die Hand. Als Beilage ist ein Feldsalat und ein frischer Federweißer perfekt.

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: