Der islamische Fastenmonat Ramadan

Zum ersten Mal begann der Ramadan für alle Moslems in Deutschland am gleichen Tag. Die Moslems haben 2 Kalender. Der Zeitpunkt des Fastenmonats wird nach dem islamischen Mondkalender festgelegt, der anders als unser Sonnenkalender nicht mit den Jahreszeiten harmoniert. So kommt es, dass Ramadan zu unterschiedlichen Zeiten im Jahr gefeiert wird. Um wenigsten die unterschiedlichen islamischen Zählweisen anzugleichen, beschlossen die großen islamischen Verbände Deutschlands das Ramandanfest des Jahres 1429 zeitgleich am 30. September 2008 zu begehen.

Im Ramadan ist von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang alles verboten, was schmeckt. Selbst Getränke sind nicht gestattet. Erst am Abend nach Sonnenuntergang beginnt das Fastenbrechen und es darf gegessen und getrunken werden. Der Fastenmonat ist für alle Muslime eine Pflicht, die der Koran und die Sunna vorschreiben. Neben dem Fasten ist im Ramadan der intensive Kontakt zu Allah von großer Bedeutung. Daher sollen nicht nur die üblichen Gebetszeiten des Tages streng eingehalten werden, es kommen auch zusätzliche Gebete hinzu. Die Zeit des Ramadans soll von allen Muslimen für Barmherzigkeit und Solidarität mit den Armen und Schwachen genutzt werden. Das Wort Ramadan kommt aus dem Arabischen und bedeutet „brennende Hitze und Trockenheit“.

Auch wenn der Islam Ausnahmen z.B. für Profisportler zulässt, so gibt es einige unter ihnen, die sich trotz Hochleistungssport an die strengen Regeln halten. Ärztliche Untersuchungen haben ergeben, dass entgegen anderer Annahmen keine körperlichen Beeinträchtigungen zu beobachten sind. Der starke Wille und ein an Entbehrungen gewöhnter Körper machen es möglich.

Am Ende des Fastenmonats begehen die Moslems das große Ramadanfest, bei dem das Ende der Fastenzeit mit üppigen Mahlzeiten gefeiert wird.

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: