Gnocchi-Spinatauflauf

Meistens werden Gnocchi heute lieber fertig gekauft, weil es so schön einfach ist, doch wie bei allen Gerichten schmeckt es selbstgemacht einfach besser. Gerade wenn ich in einem guten Restaurant essen gehe, dann erwarte ich eigentlich, dass man in der Küche nicht einfach nur eine Tüte öffnet. Leider ist das nur noch selten anzutreffen, nicht zu letzt deshalb, weil in deutschen Restaurants nur noch selten wirklich gelernte Köche anzutreffen sind.

Ich zeige Ihnen, wie sie mit wenig Mühe leckere Gnocchi selber machen.

Wir benötigen für 4 Personen etwa 800g Kartoffeln und 200g Weizenmehl. Die Kartoffeln werden ungeschält gekocht und noch warm zusammen mit dem Mehl und zwei Eiern gestampft. Gewürzt wird der Teig mit etwas Salz und Muskat. Anschließend zu einem glatten Teig kneten und im Kühlschrank etwa eine Stunde abkühlen lassen. Anschließend aus der Kartoffelmasse die Gnocchi formen und mit einem Messer einschneiden, so dass sie aussehen wie kleine Brötchen. Die Gnocchi müssen etwa 10 Minuten in heißem, aber nicht kochendem Wasser ziehen.

Nach dem Kochen die Gnocchi abtropfen lassen, mit etwas Butter vermischen und zusammen mit Blattspinat und Gorgonzola in eine Auflaufform geben. Zum Überbacken nehmen sie noch ein paar Scheiben Mozarella und nach etwa 25 Minuten im Ofen kann serviert werden.

Guten Appetit!

Advertisements

No comments yet»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: