Zwiebelsuppe

Das ehemalige „Arme-Leute-Essen“ ist schon lange zu einem Klassiker aufgestiegen, doch gibt es wohl bei wenigen Speisen so große Qualitätsunterschiede, wie bei der Zwiebelsuppe. Sie gehört für mich neben der Lasagne zu den beiden Gerichten, mit denen man die Qualität einer Küche überprüfen kann, denn gerade bei den scheinbar einfachen Gerichten sieht man, welche Mühe sich die Küche gibt und welchen Wert sie auf Qualität legt.

Die Zwiebelsuppe ist einfach zubereitet. Für 4 Personen benötigt man etwa 600g Gramm Zwiebeln, die in Ringe geschnitten in Butter angebraten werden. Ich persönlich bevorzuge die ganz normale Gemüsezwiebel, da sie geschmacklich und farblich am besten für die Suppe geeignet ist. Wenn die Zwiebeln goldgelb und glasig sind, löschen wir mit 150 ml trockenem Weißwein ab und füllen mit 750 ml Rinderbrühe auf, die man natürlich am besten vorher selber gekocht hat. Abgeschmeckt wird mit Salz und Pfeffer und wenn niemand zuschaut noch etwas Aromat. Die Kochzeit beträgt etwa 30 Minuten.

Für den letzten Schritt benötigen wir ofenfeste Suppenschalen, in die wir die Zwiebelsuppe portionsweise einfüllen. Es scheiden sich die Geister, ob das Baguette vor dem überbacken in der Pfanne knusprig gebacken wird, aber ich rate davon ab. Bestensfalls kann man es leicht toasten. Ich nehme eine fingerdicke Scheibe Baguette und lege sie auf die Zwiebelsuppe, bestreue sie mit Hartkäse und überbacke das Ganze im Ofen. Dabei sollte das Baguette auch etwas knusprig und der Käse schön dunkel werden.

Advertisements

2 Kommentare»

  Petra Henning wrote @

Also endlich einmal ein Essen dass schmeckt und echt nicht belastet.10 Punktegehen an den Koch .Ich empfehle es jedem der etwas fur seine Gesundheit machen will

  Andreas wrote @

Hi, Sehr lecker 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: