Halbgefrorenes – Parfais

Im Altweibersommer, den Monaten des Septembers oder Oktobers, wo sie die Spinnenweben an den Büschen in der tiefstehenden Sonne spiegel, da ist für mich Parfais-Zeit. Im Sommer will ich richtiges Eis haben, ohne Alkohol, sondern mit viel Frucht zur Erfrischung, doch wenn es kühler wird, dann ist Parfais das perfekte Dessert.

Es gibt unzählige Möglichkeiten und ich will eine davon vorstellen. Ich verzichte auf Mengenangaben, da nach meiner Erfahrung bei diesen Dingen jeder selber ausprobiren sollte, wie intensiv er den Geschmack haben mächte.

Man nehme Eigeld und Zucker und schlage diese zusammen mit einem Schneebesen auf, bis eine dickliche Creme ensteht. Geben sie an diese Creme einen Schuss eines klaren Fruchtbrands, eben was sie wünschen oder da haben. Unter die Masse heben sie vorsichtig steif geschlagenes Eiweis, geben die Masse vorsichtig portionsweise in kleine Förmchen und lassen diese etwa 4 bis 5 Stunden in der Gefriertruhe ruhen.

Zu diesem Parfais können sie eine schöne Soße aus frischen Orangenfilets und Creme de Cassis machen. Die schälen die Orangen und schneiden das reine Fleisch mit einem kleinen scharfen Messser heraus. Dabei ensteht Saft, auch wenn sie die restliche Orange nochmal auspressen. Diesen Saft kochen sie in einer Pfanne kurz zusammen mit etwas Zucker auf und lassen ihn etwas eindicken.

Wenn das Parfais fertig ist, stürzen sie den Inhalt der Förmchen auf einen Nachspeisenteller und übergiesen erst mit der Orangensoße und anschließend mit etwas Creme de Cassis, Ich mag es gerne, wenn noch ein paar Walnüsse mit dabei sein und das Parfais noch mit einem Minzeblatt garniert wird.

Da sich alles vorbereiten lässt, ist es ein schönes Dessert wenn man Gäste hat. Ich wünsche gutes gelingen.

Advertisements

3 Kommentare»

  Super Stefi wrote @

Bitte, wenn du solche Rezepte empfehlst füg kein Bild hinzu. Es ist grausam es zu sehen und bis am Ende des Arbeitsprogramms zu warten um so was zu essen oder vorzubereiten…
Du spielst mit meinen Magen!!! Es sieht zu gut aus!!!! 😛 😛

  HotelMammi wrote @

Wir haben immer ein Parfait aus Maracujasaft und Prosecco gemacht. Noch besser schmeckt es, wenn man einen Anteil an frischen Passionsfrüchten nimmt. Ich weiß die genauen Mengen nicht mehr, aber ich werde es mal wieder probieren.

  Super Stefi wrote @

HILFEEEEEEEEE!!! Ich sterbe hier. Ich darf keine Süßigkeiten essen, denn ich eine Diät mache 😦 😦 😦
Wer sie essen kann, soll sie genießen, denn sie super lecker sind.

Liebe Grüsse


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: