Würstchen „Cordon Bleu“

Wem es zu langweilig ist immer das gleiche zu kochen und wer vielleicht noch Kinder im Haus hat, die jeden Spass gerne mitmachen, für den sind die gefüllten Würstchen gerade richtig. Hot Dog hat ja wahrscheinlich schon jeder in seinem Leben einmal gegessen. In Amerika als Delikatesse, in Deutschland mit gerösteten Zwiebeln und Gurkenschreiben etwas derber und in einigen anderen Ländern einfach nur als trockenes Weißbrot mit schlecht schmeckender Wurst, die Ansprüche sind regional unterschiedlich.

Wir drehen jetzt mal den Spieß einfach um und füllen nicht das Brötchen, sondern das Würstchen. Am besten geeignet sind natürlich die dicken Brühwürste, aber es geht auch mit einer einfachen Wiener. Man schneide sie einfach der Länge nach auf und fülle sie mit Schinken, Käse und einer dünnen Scheibe Weißbrot, dass man in Form schneidet. Alles zusammen muss dann paniert und anschließend in der Pfanne goldbraun gebraten werden. Um zu verhindern, dass die Wurst auseinander fällt, kann man aussen noch einen Streifen Bacon rumwickeln, aber das verändert den Geschmack und daher bin ich beim Braten lieber etwas vorsichtiger und drehe jede Wurst einzeln um.

Servieren kann man das gefüllte Würstchen mir grünem Salat, Kartoffelsalat oder einem Bett aus Ananas- und Gewürzgurkenwürfeln.

Advertisements

8 Kommentare»

  antinova wrote @

Bitte kein Copy&Paste aus Word… und ab und zu mal das eigene Blog anschauen!

  littleemma wrote @

Wie bitte?

  Astridy wrote @

Mir schmeckt dieser Cordon Bleu sehr, ich habe es das erste Mal bei einer Freundin gegessen, die mich zum essen eingeladet hat, am naechsten Tag habe ich sie auch meinem Mann gekocht und ihm schmeckten diese auch lecker. Gruesse

  Astridy wrote @

Hier koennt ihr alle Arten von Essen finden und vielleicht wollt ihr auch mitmachen also, was isst ihr am liebsten? 🙂

  Astridy wrote @

Astridy du machst uns nur Ueberraschungen, wieder ein toller Artikel. Danke! 🙂 Ich habe mich so an mehreren Arten von Speisen errinnert. Gruessis

  Sevta wrote @

Warum schmeckt es soooooo gut? Ich darf im Moment kein Fleisch essen und als ich deinen Beitrag gelesen habe, wollte ich plötzlich im Einkuafzentrum gehen um ein paar Sachen zu kaufen. Natürlich auch die Speise um Cordon Bleu zu kochen…

Liebe Grüüüüüsse

  Carolin wrote @

mein Mann kann ohne Cordon Bleu nicht leben. miendestens einmal pro Woche muss ich das für ihn vorbereiten. und wenn er Cordon Bleu isst, nimmt er 4 oder soar 5 Stück…

  antinova wrote @

@littleemma: da waren HTML-Tags aus Word sichtbar. Ist jetzt weg.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: