Fischrezept für Fleischesser

Viele Leute essen nur deshalb selten Fisch, weil sie keine Idee haben, wie sie den Fisch zubereiten sollen. Es gibt zwar Tausende von guten Rezepten, aber ein wahrer Carnivore wird sich meistens doch lieber ein Steak in die Pfanne hauen, bevor er sich die Mühe macht, etwas Neues auszuprobieren.

Ich habe für alle verzweifelten Hausfrauen einen Tipp, wie man die Leute zum Fischessen bekommt, nämlich mit einem selbstgemachten Fischburger. Die Zubereitung ist genauso einfach wie bei Fleisch-Bouletten, aber für meine Begriffe schmeckt er besser. Ich nehme für dieses Rezept am liebsten Rotbarschfilet, aber man kann natürlich fast jeden Fisch dafür verwenden.

Der Fisch wird zusammen mit etwas Weißbrot, Zwiebeln, Eigelb, Salz und Pfeffer in der Küchenmaschine zerkleinert und anschließend zu Bouletten geformt. Wer möchte kann auch noch etwas kleingehacktes Gemüse und Kräuter gezugeben. Ich finde, dass sich am besten Mohrrübe, Mais und Dill eignet.

Die Fischboulette sollte man vor dem Braten eine halbe Stunde kaltstellen. Währenddessen kann man eine schöne Remoulade zubereiten und eine Pfanne voll Bratkartoffeln machen. Sind die Bratkartoffeln fertig, einfach im selben Fett die Bouletten 5 Minuten von jeder Seite anbraten und es kann serviert werden. Als Beilagen eigenen sich auch Reis und Salat, den man ein mit würziges Dressing auf zum Dippen für den Fisch nehmen kann

Advertisements

4 Kommentare»

  Patricki wrote @

Danke fuer den Tipp 🙂 Ich esse selten Fisch weil mir die Geraeten immer nerven. 🙂

  PetraHenning wrote @

Mit diesen Tipp werde ich meinen Mann ueberraschen, weil er Fisch sehr gerne isst. Gruss

  Jmu wrote @

Fisch ist nicht so mein Ding.. 🙂 ich muss hier pass sagen 😛

  Biank wrote @

Danke fuer den koestlichen Rezept, ich konnte Fisch jeder Zeit esse. 😀


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: