Schwenkbraten

Ich denke die meisten haben schon mal einen Schwenkgrill gesehen. Er steht auf drei Beinen und von oben hängt an einer Kette das Rost. Zieht man leicht an der Kette, dann schwenkt der Grill über die Kohle. Eigentlich müsste es diese Art von Grills beim nächsten Baumarkt geben, also schnell hin und einen besorgen, denn es ist einfach die coolste Art zu grillen. Durch die Bewegung des Rostes kann man auch dicke Stücken Fleisch grillen, ohne dass sie trocken werden oder verbrennen.

Wichtig ist, dass man das Fleisch vorher mariniert. Kauft nicht die marinieren Sorten im Supermarkt, denn dort wird gerne altes Fleisch nur mariniert, um es noch ein paar Tage länger verkaufen zu können. Man kann eigentlich jede Sorte Fleisch nehmen, aber die mageren Stücke vom Schweinerücken zum Beispiel sind der Renner. Zwei Tage vor dem geplanten Grillabend geht ihr eurer Fleisch beim Fleischer holen. Jungschweinrücken, Schweinefilet oder anderes mageres Schweinefleisch. Ihr schneidet Stücke mit einer Dicke von 4 bis 5 cm und mariniert diese nach eurer Wahl. Es sollte aber etwas Essig, Öl und auf jeden Fall Zwiebel in der Marinade sein. Ich nehme dann gerne noch Knoblauch, Chili und/oder Worcestershiresauce. Zwei Tage lang sollte das Fleisch dann im Kühlschrank in der Marinade liegen und schön ziehen. Ihr könnt in dieser Zeit das Fleisch ein oder zweimal rausnehmen und die Marinade, die nach unter gelaufen ist, noch mal neu einreiben.

Beim Grillen ist drarauf zu achten, dass ihr mir vorher Zeit und Ort bekannt gebt. 🙂

Nein, ihr sollt den Grill nicht zu heiss haben, damit das Fleisch langsam gart. Und drehen nicht vergessen, dann übernehme ich von hier die Verantwortung für ein gelungenes Ergebnis.

Advertisements

6 Kommentare»

  Schwenkbraten | Grillzeit wrote @

[…] Vollständige Nachricht lesen > […]

  Schwenkbraten | Grillzeit wrote @

[…] Vollständige Nachricht lesen > […]

  Fredy wrote @

ich habe deinen Beitrag gelesen und sehne jetzt nach Schwenkbraten. Was muss ich jetzt machen? Einkaufen gehen uns selbst vorbereiten.

Danke!

  Astridy wrote @

Tja ich hab Glück, dass ich Schweinefleisch nicht esse,mir gefällt es nicht und tut meinem Magen auch nicht gut,sonst wäre ich jetzt zum Markt gelaufen um die nötigen Zutaten zu besorgen für den Schweinebraten 🙂 Grüss

  Luana35 wrote @

Du hast Glück Astridy,ich nicht :))) denn ich esse sehr gerne Schweinefleisch und dieser Braten sieht lecker aus! 🙂

  Amanda20 wrote @

Ich muss zustimmen, es sieht echt lecker auuuuus! 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: