Ernährung und Sport

Wer viel Sport treibt, muss sich auch entsprechend ernähren. Hier sind sicherlich für den Freizeitsportler keine tiefen Kenntnisse der Ernährungslehre nötig, doch einfach Regeln sollte bzw. muss man beachten. Wer zum Beispiel am nächsten Tag einen längeren Lauf oder eine andere sportliche Höchstleistung vor hat, der sollte ausreichend Kohlenhydrate zu sich nehmen. Bei jedem Marathon gibt es am Vorabend ein gemeinsames Pasta-Essen.

Die Ernährung während des Sports ist sehr unterschiedlich, darauf möchte ich hier nicht eingehen. Nach dem Sport ist es wichtig, wenig Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, da diese sonst schneller als üblich in Fett umgewandelt werden. Man sollte immer darauf achten ausreichend zu trinken, aber nicht alles was als gesund gilt, ist dann auch gesund. Schaut euch genau an, welche Drinks für einen Sportler geeignet sind. Mit Wasser oder Tee könnt ihr nicht viel falsch machen, solange er ungezuckert ist. Grundsätzlich gilt, man soll es nicht übertreiben. Nicht mit dem Sport, nicht mit dem Essen und auch nicht mit dem Trinken, sonst kann der gesündeste Sport und die gesündeste Ernährung dem Körper schaden.

Advertisements

6 Kommentare»

  Carolin wrote @

Naturlich muss man essen, nachdem man Sport getreibt hat. Es ist wichtig zu wissen, wie man beide, Sport & Diat mischt.

LG:)

  AnaLanger wrote @

Man muss sich gut ernähren nachdem Sport getrieben wird,wir müssen dem Körper Vitamine zufürgen damit wir uns nicht deshydriert. Gruss

  Amanda20 wrote @

Mir passiert es oft das ich Hunger kriege nachdem ich Sport treibe. Dann versuche ich mich in der Massen zu ernähren damit mein Körper alle notwendige Vitamine bekommt. Es ist ganz wichtig sich anständig zu ernähren,wenn man Sport macht. 🙂

  olaf wrote @

Was will man denn mit den sportlichen Aktivitäten erreichen: Abnehmen? Ausdauer steigern? Einfach nur Spaß haben?
Zum Abnehmen gilt: regelmäßiger Ausdauersport, beständig etwas steigern, und NICHT mehr essen nach dem Motto „Jetzt kann ich es mir ja erlauben“! Bei Übergewicht hat der Körper genügend Reserven in den Fettdepots, auf die er zurückgreifen kann – und muss, das ist ja das Ziel. Einfache Regel: ist der Kalorienverbrauch höher (durch Bewegung) als die Kalorienzufuhr (durch essen), hat man eine negative Energiebilanz und nimmt ab.
Stattdessen viel Wasser, Saftschorle, oder Tee trinken, damit der Körper genügend Flüssigkeit hat. Nur wer Hochleistungsport betreibt, muss seine Essgewohnheiten dem Verbrauch anpassen. Generell sollte man zu Beginn immer seinen Arzt fragen und sich einen Ernährung- und/oder Trainingsplan aufstellen lassen.

  littleemma wrote @

Hallo Olaf, danke für den guten Kommentar! Viele Grüße!

  sport wrote @

Kommt natürlich immer auch drauf an, ob man mit dem Sport zu- oder abnehmen möchte…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: