Einhandkochen

Manchmal hat man während des Kochens noch ein Telefonat zu erledigen oder etwas anderes zu tun, und ist froh, wenn man beides gleichzeitig erledigen kann. Bei mir war es mein kleiner Neffe, der mir beim Kochen immer zusehen wollte und den ich auf dem Arm halten musste. So habe ich mir Rezepte ausgedacht, die ich auch leicht mit einer Hand zubereiten kann.

Hier ein Beispiel.

Gebratene Hühnerbrust in Käse-Sahnesoße auf Curryreis

2 Teile Wasser und 1 Teil Reis in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Das Wasser mit etwas Salz und Curry würzen. Wenn das Wasser kocht, die Hitze etwas zurücknehmen und mit Deckel solange weitergaren, bis das Wasser nach ca. 15 Minuten verkocht ist. Den Topf vom Herd nehmen und mit geschlossenem Deckel noch etwas ziehen lassen.

Die Hühnerbrust in eine Pfanne mit etwas Olivenöl geben und ca. 15 Minuten von beiden Seiten braten. Wenn die Hühnerbrust gar und schön braun ist, herausnehmen und warmhalten. Für die Soße in die heiße Pfanne etwas Wasser, Sahne und Schmelzkäse geben und verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit

Advertisements

1 Kommentar»

  Juergen Meiersdorfer wrote @

Das soll ich unbedingt meiner Frau empfehlen… immer sitzt sie in der Kuche und kummet sich um das Baby und auch um das Essen… Das mit Einhandkochen finde ich super! Mal sehen ob das Rezept auch schmeckt:)

LG, J.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: