Gesunde Ernährung zwischen Karriere und Kindern

Erwerbstätige Personen nehmen immer häufiger ihre Mahlzeiten außer Haus ein und die Küche bleibt kalt. Oft liegt es daran, dass in Familien beide Eltern arbeiten müssen und keiner mehr die Kraft und Lust hat, nach der Arbeit noch lange einzukaufen. In Singlehaushalten ist die Begründung, die ich erlebe, eher eine andere. Es lohne sich nicht für eine Person zu kochen. Weil selber kochen zu teuer und aufwändig sei, holt man sich lieber schnell eine Pizza, einen Döner oder einen Burger.

Der Speiseplan unter der Lupe

Die Nährstoffe die wir auf diese Art und Weise zu uns nehmen, enthalten zu viel Eiweiß und Fett und sind daher ungesund. Leider gilt das auch für diejenigen, die denken, sie würden sich in der Kantine ihres Betriebes gesund ernähren. Es gibt zwar schon Küchen, die sich Gedanken über Inhaltsstoffe und eine ausgwogene Ernährung machen, doch der Anteil ist verschwindend gering. Etwa ebenso gering wie der Anteil an frischen Zutaten, die sie auf diese Art zu sich nehmen.

Kochen für die tägliche Mahlzeit.

Ob man für eine gesunde Mahlzeit 2 Stunden oder 20 Minuten in der Küche verbringt, ist nur eine Frage der Übung. In genau 10 Minuten kann man eine Auswahl an Rezepten zubereiten, die frisch sind und gut schmecken. Kartoffeln, Reis oder Nudeln können sie gerne für einige Tage im voraus kochen und im Kühlschrank aufbewahren. Dann kann es losgehen. Gemüse und/oder etwas Fleisch kurz in der Pfanne anbraten, nach 2-3 Minuten den Reis oder die Nudeln dazu geben und nach weiteren 2-3 Minten mit einem Schuss Brühe oder Schmand abschmecken. Fertig.

Wenn sie anschliessend in den Obstkorb anstatt in die Chipstüte greifen, haben sie eine vollwertige Mahlzeit, die nicht nur gesünder ist als die TK-Pizza, sondern sie wissen auch noch, was drin war.

Natürlich lassen sich alle diese Gerichte auch für mehrere Personen schnell zubereiten und die Anzahl an Rezepten ist schier unerschöpflich.

Advertisements

1 Kommentar»

  Fred wrote @

Zeit ist SChulda daran, weil wir so essen… es ist leichter eine Pizza zu bestellen, statt eine Pizza selbst zu kochen.
Ich esse nie 3 Mal pro Tag, nocheinmal wegen der Zeit 😦


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: